Kategorien
Japan Ostasien Reiseziele

Sakura – Die Kirschblüte in Japan

Burg von Osaka während der Kirschblüte, ©JNTO
Burg von Osaka während der Kirschblüte, ©JNTO

Wenn in Japan im März die Kirschblüte (japan. „Sakura“) beginnt, verwandelt sich nicht nur die Landschaft. Auch die Menschen brechen für ein paar Tage aus dem hektischen Alltag der japanischen Millionenstädte aus. Das ganze Land erwartet mit Spannung den Beginn von „Sakura„. Die Medien berichten im Frühjahr täglich über das Ereignis. Eine Reise nach Japan lohnt sich im Frühling besonders. Innerhalb von ein bis zwei Monaten schreitet die Kirschblüte vom subtropischen Südwesten bis zur nördlichen Insel Hokkaido voran. 

Kirschblüte am Eingang Hirano Schrein ©JNTO

Wer zwischen März und Mai in das Land der aufgehenden Sonne reist, sollte das Spektakel „Hanami“ nicht verpassen. Hanami ist das japanische Wort für die Bewunderung der Kirschblüte bzw. das gemeinsame Feiern der Blütezeit und hat eine lange Tradition. Schon seit dem 8. Jahrhundert wird das Naturschauspiel gefeiert. Die Blüte dauert an jedem Ort nur etwa eine Woche. Während dieser Zeit feiern viele Japaner mit Freunden oder der Familie in den Parks und Grünanlagen der Städte. Es werden Picknicke unter den blühenden Kirschbäumen veranstaltet und Sake, ein japanischer Reiswein, getrunken. Viele Japaner nehmen sich in dieser Zeit frei, um ihr eigenes Land zu bereisen. Während auf der südlichen Insel Kyushu die Bäume bereits Mitte März blühen, beginnt „Sakura“ auf der Nordinsel Hokkaido erst Anfang Mai.

Kirschblüte Kintaikyo ©JNTO

Die Entwicklung zum modernen Industrieland konnte die Tradition des „Hanami“ nicht verdrängen. Bereits seit 1955 wird der Beginn der Kirschblüte auf starken Wunsch der Bevölkerung von Meteorologen berechnet und vorhergesagt. Besonders schön ist Sakura in der Kulturhauptstadt Kyoto mit ihren zahlreichen Schreinen und Tempeln. Aber auch in Tokio bieten die blühenden Bäume in den Parks einen willkommenen Kontrast neben den futuristischen Wolkenkratzern. Auch wenn heute der Großteil der Japaner in Ballungsräumen lebt, wird besonders zur Zeit der Kirschblüte auf den bäuerlichen Ursprung des japanischen Volkes verwiesen. In Tokio leben viele Menschen, die vom Land in die Hauptstadt gezogen sind. An „Sakura“ scheinen sie sich alle auf ihre ländliche Herkunft zu besinnen.

Tokio ist heute mit Yokohama und Kawasaki der größte Ballungsraum der Welt. Trotzdem ist Japan ein Land beeindruckender Naturschönheiten. Mit seinen Wäldern, Bergen und Vulkanen verzaubert es seine Besucher. Im Frühjahr, wenn die Temperaturen endlich steigen, lässt die Kirschblüte dann nicht nur ausländische Besucher von Japan schwärmen.

Wollen Sie auch zur Kirschblüte? Unsere Japanreisen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.