Kategorien
Allgemein Philippinen Rezepte Südostasien

Lumpia: Philippinische Teigrollen

Lumpia
Lumpia

Philippinische Gerichte wurden durch die Länder China, Spanien und Malaysia sehr geprägt. Eine der vielen philippinischen Spezialitäten und Köstlichkeiten ist Lumpia. Die philippinischen Teigrollen gibt es in verschiedenen Varianten wie z.B. mit Fleisch, Gemüse oder mit Erdnüssen- für die Feinschmecker unter Ihnen. Für dieses Gericht brauchen Sie etwas Fingerspitzengefühl, jedoch erwartet Sie ein asiatisches Geschmackserlebnis der besonderen Art. Ob als Snack, Vorspeise oder Hauptspeise serviert mit Reis, dieses Gericht ist vielseitig einsetz- und austauschbar mit anderen leckeren Zutaten. Lassen Sie Ihrer Kreativität in der Küche freien Lauf!

Keine Angst, für dieses Gericht müssen Sie in keinen speziellen Asia- Laden. Die Rezeptzutaten finden Sie in jedem gut sortierten Supermarkt. Das Schweinefleisch und die Hühnerbrust können Sie ganz beliebig austauschen durch Fisch, Tofu oder sogar mit süßen Früchten für die Herbstzeit.

Zutaten ( für vier Portionen):

Für die Füllung:

  • 150 g gebratenes Schweinefleisch
  • 150 g gebratene Hühnerbrust
  • 150 g Krabben
  • 3 EL Öl
  • 3 Schalotten
  • 150 g Sojabohnensprossen
  • 150 g Chinakohl
  • 1 Salz
  • 1 Pr Zucker
  • 1 frisch gemahlener Pfeffer
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 einige Spinatblätter

Für den Teig:

  • 120 g Mehl
  • 2 dl Wasser (200ml)
  • 1 EL Öl
  • 1 Salz
  • 1 ausreichend Öl zum Ausbacken

Zubereitung:

Als allererstes müssen Sie das Schweine-, Hühner- und Krabbenfleisch klein hacken. Anschließend erhitzen Sie ein wenig Öl in der Pfanne und geben die klein gehackten Schalotten hinzu, bis diese goldgelb sind. Lassen Sie die Sojasprossen nach dem Waschen ein paar Minuten abtropfen und geben Sie diese zusammen mit dem geschnittenen Chinakohl und dem Fleisch zu den Schalotten in die Pfanne. Diese Mischung wird dann unter Rühren für fünf Minuten angebraten. Schmecken Sie alles mit etwas Salz, Zucker, Pfeffer und der entscheidenden Sojasoße ab und lassen Sie alles für weitere fünf Minuten schön durchbraten.

Jetzt können Sie sich dem knusprigen Teig widmen. Die 5 Teigzutaten zu einem lockeren Teig rühren, am besten mit einem Rührgerät, und diesen in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl anbraten, sodass dünne Pfannkuchen entstehen. Um die Teigrollen zu formen, waschen Sie vorher die Spinatblätter und legen auf jeden dieser dünnen Pfannkuchen eins in die Mitte. Anschließend geben Sie ungefähr zwei bis drei EL der leckeren Füllung hinzu und falten alles zu einem Wrap oder zu einem Päcken. Am einfachsten ist es, zuerst die äußeren Kanten nach innen zu legen und dann erst die vordere Seite in einem Schwung nach hinten zu rollen.
Ihre Kreation müssen Sie dann nur noch in heißem Öl goldbraun ausbacken und schon sind die kleinen Rollen servierbereit! Besonders empfehlenswert zum Gericht ist eine süßsauer Soße wie die auf dem Bild!

Noch mehr Rezepte aus aller Welt finden Sie auf www.cuisimonde.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.