Kategorien
Asien Laos Rezepte

Larb Gai – Hähnchensalat aus Laos

Larb Gai aus Laos (© Sodanie Chea, wikimedia.commons, Attribution 2.0 Generic)
Larb Gai aus Laos (© Sodanie Chea, wikimedia.commons, Attribution 2.0 Generic)

Larb ist ein lauwarmer, scharfer Salat aus gehacktem Fleisch, der traditionell aus Laos stammt, mittlerweile aber auch häufig in Thailand gegessen wird. Da er mit wenigen Zutaten auskommt, ist er schnell zubereitet und durch die frische Minze schmeckt er herrlich frisch. Perfekt für den Sommer.

  Zutaten (für 4 Personen)

  • 4 Hühnerbrüste
  • ca. 3 cm Galgantwurzel (auch Thai-Ingwer genannt)
  • ca. 3 cm Zitronengras
  • 1 Kaffernlimette oder Limone
  • 1 El Salz
  • 3 Tassen Wasser
  • 1 Chile, fein gehackt
  • 1 Kaffernlimettenblatt
  • 1 Tl Galgantwurzel (Auch Thai-Ingwer genannt), gehackt
  • 1 Tl Zitronengras gehackt
  • 3 El Minze gehackt
  • 2 El Frühlingszwiebeln gehackt
  • 2-3 El Limettensaft
  • 2-3 El Fischsauce
  • 1 El Klebreis, gekocht und ohne Fett geröstet (Alternativ: Yasminreis)
  • ½ Tasse Sojabohnensprossen

Zubereitung

  1. Hühnerbrüste mit einem scharfen Messer so fein wie möglich hacken und in eine Schüssel geben.
  2. In einen Topf Wasser, Salz, das Stück Galgant und Zitronengras und das Kaffernlimonenblatt geben und aufkochen. Einige Esslöffel kochendes Wasser zu den Hühnerhackfleisch geben und umrühren, damit sich die Klümpchen Hackfleisch voneinander lösen. Das Wasser etwa 1 Minute in der Schüssel lassen, danach wieder zurück in den Topf gießen. Diesen Vorgang mindestens dreimal wiederholen, bis das Fleisch in der Schüssel vollständig gegart und krümelig ist. Beim letzten Mal das Fleisch durch ein Sieb schütten, so dass die Flüssigkeit vollständig abfließen kann.
  3. Das Fleisch in eine große Schüssel geben und mit einer Gabel die großen Klumpen zerdrücken. Gehackte Chilischote, gehacktes Kaffernlimonenblatt, fein gehackten Galgant und Zitronengras, Minze, Frühlingszwiebeln, Reis und Limettensaft zugeben und mit Fischsoße abschmecken. Alles gut durchmischen. Ganz zum Schluss die Sojasprossen vorsichtig unterheben.
  4. Mit gekochtem Klebreis oder Yasminreis servieren.

Mehr Rezepte finden sie unter https://www.cuisimonde.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.