Kategorien
Asien Malaysia Rezepte Südostasien

Saté mit Erdnuss-Soße aus Malaysia

Die malayische Küche ist vielfältig, abwechslungsreich und bunt. Manche Leute sagen sogar, dass man in Malaysia jeden Tag im Jahr ein anderes Gericht essen kann und noch immer nur einen kleinen Bruchteil der malaysischen Küche kennt. Eine besondere Spezialität ist jedoch Saté. Das sind kleine, marinierte Fleischspieße, die über Holzkohle gegrillt und mit der typischen Erdnuss-Soße serviert werden. Dieses Gericht stellen wir Ihnen heute vor:

Zutaten (für 4 Portionen)
  • 1 Stück frischer Ingwer
  • 4 kleine Zwiebeln
  • Salz, Kurkuma, Knoblauch
  • 1 kg magere Fleischstückchen

Erdnusssoße

  • 7 kleinen Zwiebeln
  • 6 Peperoni
  • 6 Knoblauchzehen
  • 3 EL Öl
  • 2 kleine Büchsen Kokosmilch
  • Erdnüsse ungesalzen, Menge nach Belieben (oder, wer es einfach mag, einfach Erdnussbutter)
  • Zucker
Zubereitung
  1. Fleisch in Stücke schneiden. Alle Zutaten für die Marinade miteinander mixen und die Fleischstücke mindestens eine Stunde darin marinieren. In der Zwischenzeit Zwiebeln, Peperoni und Knoblauch fein hacken und alles zusammen im heißen Öl anschwitzen. Mit Kokosmilch auffüllen, alles miteinander verrühren und zum Kochen bringen. Fünf Minuten köcheln lassen.
  2. Erdnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Im Mörser mit etwas Wasser zu einer Paste verreiben. Die Erdnüsse in die Soße rühren, bis eine sämige Soße entsteht. Mit Zucker abschmecken.
  3. Die marinierten Fleischstücke auf Holzspieße stecken und über Holzkohle grillen. Mit der warmen Erdnuss-Sauce servieren. Man kann die Spieße auch im Backofen grillen, nicht so ganz original, aber wintertauglich….

Wir wünschen einen guten Appetit!

Mit freundlicher Genehmigung von http://www.cuisimonde.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.