Kategorien
Asien Indien Reiseberichte Reiseziele Südasien

Südindien – Die märchenhafte Welt der Backwaters

Hausbootfahrt auf den Backwaters in Indien
Hausbootfahrt auf den Backwaters in Indien

Allepey heißt die südindische Stadt im Bundesstaat Kerala, in der wir unsere zu einem Hausboot umgebaute Reisbarke besteigen. Ohne nur einen einzigen Nagel sei die Reisbarke gebaut worden, erklärt uns stolz unser Bootsführer. Zur Abdichtung wurden gekochte Cashewschalen genutzt, die zu Teer verarbeitet wurden, berichtet er weiter. Drei Personen zählt die Schiffsmannschaft inklusive Koch, die mit uns die nächsten beiden Tage durch die Backwaters schippern wird. Knapp 1.000 Kilometer ist das Netz an Wasserstraßen. Lange Zeit waren die Dörfer der Backwaters nur über den Wasserweg miteinander verbunden. Mittlerweile wurden zwar auch asphaltierte Straßen gebaut, viele der kleinen Orte sind aber auch heute noch nur per Boot zu erreichen.

Boot auf den Backwaters
Boot auf den Backwaters

Nach einer ersten kurzen Fahrt machen wir Halt bei einem indischen Fischer. Hier dürfen wir selbst den Fisch aussuchen, den uns später unser Koch zubereiten wird. Natürlich beraten uns der Koch und der Fischer gerne. Wieder an Bord unseres Hausbootes werden wir mit kühlen Drinks versorgt und genießen das sonnige Wetter Südindiens. Gemächlich tuckert unser Boot über das kühle Nass. Mit jeder Minute, die wir unterwegs sind, scheinen wir den Stress und die Hektik des Alltags mehr hinter uns zu lassen. Mehr und mehr fühlen wir uns in eine Art Märchenwelt versetzt und verstehen allmählich, warum Kerala auch oft als „god`s own country“ bezeichnet wird. Am Ufer entdecken wir kleine Dörfer mit bunt gestrichenen Häusern, Kirchen, Tempeln und Moscheen. Menschen, die im Fluss baden oder ihre Wäsche waschen, winken uns freudestrahlend zu.Wir passieren Seen, die mit dutzenden Palmen übersät sind und schippern entlang kleiner Kanäle. Unterwegs begegnen uns Kinder in nussschalenartigen Booten, die in den Flüssen fischen sowie Hausboote mit indischen Familien, die sofort ihre Smartphone zücken, um ein Bild von uns Europäern zu schießen. Im Gegenzug lächeln die Inder selbstverständlich auch gerne für unsere Kameras.

Kinder beim Fischen in den Backwaters
Kinder beim Fischen in den Backwaters

Als unsere Crew nach rund zwei bis drei Stunden Fahrt einen Stopp mitten auf dem Wasser einlegt sind wir zwar etwas irritiert und scherzen, dass dies wohl eine gesetzlich vorgeschriebene Mittagspause sei, die unbedingt einzuhalten ist, aber wirklich böse sind wir wegen dieser Unterbrechung unserer Reise nicht. Im Gegenteil! Hier in den Backwaters Südindiens herrscht schließlich kein Zeitdruck und bei dem regen Verkehr auf den Kanälen gibt es so viel zu entdecken, dass keinerlei Langeweile aufkommt. Nach der indischen Siesta macht sich unser Koch ans Werk und es wird uns ein köstliches Fischgericht mit Gemüse und Reis serviert. Anschließend setzen wir unsere Reise fort und machen in der Nähe eines kleinen Dorfes halt. Dort bekommen wir ein kleines Kanu, mit dem wir im Licht der untergehenden Sonne die Wasserstraßen entlang durch die Ortschaft paddeln dürfen. Am Abend beobachten wir von unserem Hausboot, das es in dem nahe gelegenen Dorf ein Fest zu geben scheint. Weiße Lichter erhellen den Abendhimmel und wir lassen uns von den exotischen indischen Klängen verzaubern. Nach einer entspannten Nacht auf dem Boot heißt es am nächsten Tag leider schon wieder Abschied von der magischen Welt der Backwaters zu nehmen und in Allpey in die Zivilisation zurückzukehren.

In die Backwaters fahren Sie z.B. im Rahmen folgender Reise:


Südindien – Höhepunkte von Tamil Nadu & KeralaHöhepunkte Südindiens (Foto vom Veranstalter)

14 Tage lang erleben Sie schönsten Highlights des Südens auf dieser Reise durch Tamil Nadu und Kerala. Am Ende können Sie noch am Strand von Mararikulam entspannen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.