Kategorien
Allgemein Asien Buchvorstellung Indien Kulturelles Reiseberichte Südasien Südostasien

Götter, Gurus und Gewürze – Zwei Jahre per Anhalter durch Indien: Buchrezension

Rochssare Neromand-Soma und Morten Hübbe erzählen in ihrem Buch von ihrem Abenteuer in Indien, bei dem sie binnen 24 Monaten 21.206 Kilometer mit Hilfe von 269 Mitfahrgelegenheiten zurückgelegt haben. Bereits 2011 zog es die Autoren für zwei Jahre nach Südamerika, auch über dieses Abenteuer berichteten sie in ihrem Buch „Per Anhalter durch Südamerika“. Doch das Erkunden des Subkontinents bringt viele neue Herausforderungen mit sich. Große, laute und hektische Metropolen wie Mumbai, Jaipur oder Delhi, aber auch entlegene Orte im Himalaja und viele weitere werden von den beiden bereist. Die zweijährige Reise durch Indien beginnt an der Grenze zu Pakistan im Norden des Landes bei Amritsar und endet im Nordosten in der Region Manipur.

Persönliche Erlebnisse

Durch die anschaulichen Erzählungen der erlebten Abenteuer, gelingt es dem Leser einen guten Einblick in die Situation zu bekommen, wie etwa bei der Hochzeit des Couchsurfing-Gastgebers Ranjid in Jaipur, wilde und ausgefallene Parties an den westlich angehauchten Stränden Goas oder beim Trampen mit vier jungen Männern, die aus ihrem Van eine mobile, rollende Karaokemaschine gemacht haben und neben Klassikern wie „My heart will go on“, eine Bollywood-Ballade nach der anderen performen.

Morten und Rochssare nehmen den Leser aber auch zu bekannten Orten wie nach Agra zum Taj Mahal oder nach Varanasi, an das Ufer des Ganges, mit, beschreiben ihre ersten Eindrücke und wie sie diese Orte selbst wahrnehmen. Hierbei handelt es sich keinesfalls um eine touristische Perspektive, mehr wird hier über den kulturellen Hintergrund und geschichtliche Fakten berichtet.

Palmenstrand am Allepey Beach

Ein Muss für jeden

Die detailreichen Erzählungen über das Erlebte lassen den Leser ein Stück weit selbst in das Geschehen eintauchen und ermöglichen einen sehr guten Einblick in das gegensätzliche, farbenfrohe, facettenreiche und chaotische Indien. Zusätzlich liefert das Buch viele interessante, vielleicht bisher unbekannte, kuriose Informationen und Fakten über Kulinarik, Kultur und Alltäglichem. Die im Buch enthaltenen farbigen Fotos vermitteln ein noch besseres Bild über das wahrgenommene Indien, die beiliegende Karte mit eingezeichneter Route macht die 21.206 zurückgelegten Kilometer noch mal deutlich. Das Buch ist ein Muss für jeden, der schon mal in Indien war und an die eigenen Erlebnisse erinnert wird, sowie für alle, die es in Zukunft noch vorhaben!


Hier geht es zum Buch: https://mortenundrochssare.de/gotter-gurus-und-gewurze-buch/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.