Kategorien
Aktuelles Asien Ostasien Südasien Südostasien Zentralasien

Reisen in Zeiten von Corona: Aktuelle Situation in Asien [Stand 30. Juni 2022]

Wir bieten Euch einen Überblick über aktuelle Bestimmungen und Maßnahmen unserer Reiseziele mit einem erneuten Update aus dem Juni 2022.

Bhutan

Eine Einreise nach Bhutan ist wieder möglich. Reisende müssen unabhängig vom Impfschutz 5 Tage in Quarantäne. Innerhalb des Landes gelten Quarantänevorschriften bei Reisen zwischen Gebieten mit hohem und niedrigen Risiko.

Seit dem 3. März 2022 gilt Bhutan nicht mehr als Hochrisikogebiet.

China

Eine Einreise nach China zu touristischen Zwecken ist nicht möglich. Deutsche Staatsangehörige mit einer gültigen chinesischen Aufenthaltsgenehmigung zur Erwerbstätigkeit, für persönliche Angelegenheiten oder zur Familienzusammenführung dürfen mit dieser nach China einreisen. Für alle Fluggäste, die von Deutschland nach China einreisen wollen, gelten folgende Voraussetzungen: Es werden zwei negative PCR-Testergebnisse und ein negatives Antigen-Testergebnis verlangt. Die PCR-Testergebnisse müssen nacheinander, innerhalb von 48 Stunden vor geplanter Abflugzeit, von zwei unterschiedlichen Teststellen ausgestellt werden. Der zweite PCR-Test darf maximal 24 Stunden, der Antigen-Test maximal 12 Stunden vor geplanter Abflugzeit in einer Teststelle durchgeführt werden.

Indien

Touristische Einreisen nach Indien für maximal 30 Tage sind auf dem Luft- und Wasserweg wieder möglich.
Vorab müssen Reisende ein E-Tourist Visa/ Tourist Visa beantragen. Weiterhin müssen Reisende eine Self Declaration Form ausfüllen und einen negativen PCR Test (max.72h alt) oder die Impfbescheinigung hochladen. Definition vollständiger Impfschutz: es besteht aktuell keine zeitliche Befristung zur Dauer der Gültigkeit des Impfnachweises. Außerdem müssen Reisende die Corona App „Aarogya Setu nutzen. Die Nachweise müssen bei der Einreise mitgeführt werden.

Nach einem Zufallsprinzip werden bei Ankunft 2% der Reisenden mit einem kostenpflichtigen Test getestet. Bei positivem Test kann die Aufnahme in eine staatliche Einrichtung und/oder Heimquarantäne verfügt werden.

Seit dem 20. Februar 2022 gilt Indien nicht mehr als Hochrisikogebiet.

Indonesien

Visa für deutsche Staatsangehörige können mittlerweile wieder bei der Einreise beantragt werden. Dafür ist der Nachweis einer Reisekrankenversicherung mit Versicherungsschutz in Indonesien, inklusive COVID-19-Abdeckung erforderlich.

Reisende (auch Kinder jeden Alters) müssen bei Einreise einen bei Abflug negativen PCR-Test in englischer Sprache vorlegen (maximal 48 Stunden alt). Zusätzlich wir von allen Personen über 18 Jahren ein Nachweis über eine vollständige Impfung nach den Regelungen des Heimatlandes verlangt. Ausnahmen gelten nur für Personen, die nicht geimpft werden können (aus medizinischen Gründen), in diesem Fall wird eine entsprechende ärztliche Bescheinigungen benötigt.

Vollständig Geimpfte müssen fortan nicht mehr in Quarantäne. Ungeimpfte Reisende müssen sich auf eigene Kosten einer 5-tägigen Quarantäne unterziehen. Am 4. Tag erfolgt ein kostenpflichtiger PCR-Test.

Nach der Landung erfolgt ein COVID-19-Symptomcheck, inklusive Körpertemperaturmessung. Sollte ein entsprechendes Symptom festgestellt und/oder die Körpertemperatur mehr als 37,5 °C betragen, erfolgt ein verpflichtender PCR-Test.

Bei einer Coronainfektion kann auch bei mildem Verlauf die kostenpflichtige Einweisung in eine Isolationeinrichtung erfolgen.

Für Kinder gelten die Maßnahmen, die für ihre Eltern gelten.

Eine Registrierung in der indonesischen App Peduli Lindungi vor Abflug wird verlangt. In die App sollen auch der Impfnachweis hochgeladen werden.

Japan

Die Einreise für touristische Reisen ist weiterhin nicht möglich.

Ab dem 1. Juni 2022 müssen deutsche Reisende unabhängig vom Impfstatus keinen Covid-19 Test bei Ankunft am Flughafen durchführen und sich nicht in Quarantäne begeben. Ein Test (72 Stunden vor Abflug) ist weiterhin nötig.

Seit dem 3. März 2022 gilt Japan nicht mehr als Hochrisikogebiet.

Kambodscha

E-Visa können beantragt werden, Visa on Arrival werden wieder ausgestellt. Reisende, die vollständig geimpft sind, benötigen keinen negativen PCR-Test zur Einreise nach Kambodscha.

Bei Ungeimpften ist eine 7-tägige Quarantäne in einem zuvor gebuchten Quarantänehotel vorgesehen. Kann keine Buchung vorgewiesen werden, muss eine Kaution in Höhe von 2.000 USD hinterlegt werden.

Laos

Für geimpfte Reisende bestehen keine Einschränkungen. „Visa-on-Arrival“ und eVisa werden erteilt.

Reisende ohne vollständigen Impfstatus müssen bei Einreise einen negativen Schnelltest vorlegen (max. 48 Stunden vor Einreise).

Seit dem 20. Februar 2022 gilt Laos nicht mehr als Hochrisikogebiet.

Malaysia

Das geltende generelle Einreiseverbot wurde für vollständig geimpfte Personen zum 1. April 2022 aufgehoben. Die in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoffe werden von Malaysia anerkannt. Für geimpfte Reisende gelten keine Einreisebeschränkungen mehr.

Reisende sind verpflichtet, sich vor Einreise die App „MySejahtera“ herunterzuladen und dort das „pre-departure“ Formular auszufüllen.

Nicht vollständig geimpfte Personen müssen in den zwei Tagen vor Abreise einen PCR-Test duchführen (Kinder: erst ab Vollendung des zwölften Lebensjahres) und sich in Malaysia einer fünftägigen Quarantäne und in deren Verlauf weiteren Tests unterziehen.

Mongolei

Die Einreise ist über den internationalen Flughafen Chinggis Khaan und über die Grenze zu Russland möglich und bei der Grenzkontrolle muss eine Gesundheitserklärung vorgelegt werden. Weitere Einschränkungen gibt es nicht.

Myanmar

Für touristische Einreisens soll die Einholung elektronischer Visa unter bestimmten Bedingungen wieder möglich sein. Alle Einreisenden müssen das Ergebnis eines am Flughafen durchgeführten Schnelltests abwarten. Ungeimpfte Personen müssen sich weiterhin in Quarantäne begeben. Bei einem positiven Testergebnis nach Einreise ist mit einer Zwangsunterbringung in staatlichen oder privaten Krankenhäusern zu rechnen.

Nepal

Die Einreise nach Nepal ist auf dem Luft- wie Landweg wieder uneingeschränkt möglich. Dabei ist entweder ein negativer PCR-Test vorzulegen oder ein Nachweis über eine vollständige Impfung (in Englisch). Kinder unter fünf Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Außerdem muss ein Online-Formular ausgefüllt werden. Der dadurch generierte Barcode muss bei der Einreise als Screenshot oder Ausdruck vorgewiesen werden.

Seit dem 18. Februar 2022 ist Nepal kein Hochrisikogebiet mehr.

Singapur

Ab dem 1. April 2022 gilt das sogenannte „Vaccinated Travel Framework“. Vollständig geimpfte Personen können grundsätzlich jederzeit quarantänefrei nach Singapur einreisen.

Einreisende mit einem geplanten Kurzaufenthalt müssen zudem eine Reisekrankenversicherung abgeschlossen haben, die auch im Fall einer COVID-19-Erkrankung greift. Weiterhin müssen alle Reisenden Antritt der Reise online eine Gesundheitserklärung ausfüllen sowie die „Trace-Together“- App herunterladen.

Nichtgeimpfte Reisende dürfen bis auf wenige Ausnahmen auch weiterhin nicht einreisen.

Seit dem 3. März 2022 gilt Singapur nicht mehr als Hochrisikogebiet.

Sri Lanka

Die Flughäfen in Colombo und Mattala sind geöffnet. Es wird empfohlen, Visa vor der Einreise online über Electronic Travel Authorization (ETA), dem Portal der Einwanderungsbehörde, zu beantragen.

Vollständig Geimpfte brauchen keinen PCR-Test bei der Einreise mehr und müssen auch nicht in Quarantäne.

Ungeimpfte Reisenden über zwölf Jahre müssen bei Einreise einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder einen maximal 48 Stunden alten Antigen Test in englischer Sprache vorlegen. Vollgeimpfte Personen bzw. Genesene mit einer Impfdosis haben bei Einreise zusätzlich ihren Nachweis in englischer Sprache vorzulegen. Alle Reisende müssen eine sri-lankische COVID-19-Versicherung abschließen. 

Südkorea

Seit dem 1. September 2021 können Staatsangehörige der EU- und Schengen-Staaten wieder visumfrei nach Südkorea einreisen. Allerdings müssen alle Einreisenden ohne Visum seit dem 1. September 2021 eine „elektronische Reisegenehmigung“ (K-ETA: Korea Electronic Travel Authorization) mindestens 72 Stunden vor der Abreise online über die K-ETA Webseite beantragen. Für die Einreise nach Südkorea muss vor Reiseantritt am Flughafen ein negatives PCR- oder Antigen-Test Ergebnis (PCR nicht älter als 48 Stunden und Antigen nicht älter als 24 Stunden) vorgelegt werden. Das Testergebnis muss im Original in englischer oder koreanischer Sprache vorgelegt werden. Ab dem 1. April 2022 werden auch ausländische Impfungen anerkannt und die Quarantänepflicht entfällt für vollständig Geimpfte. Für nicht geimpfte Personen gilt weiter die siebentägige Quarantänepflicht. Die Pflicht zur Vorlage eines PCR-Tests bei der Einreise bleibt bestehen.

Alle Einreisenden müssen sich spätestens drei Tage nach Ankunft einem zweiten PCR-Test unterziehen.

Taiwan

Touristische Reisen nach Taiwan sind weiterhin nicht möglich.

Thailand

Die Einreise nach Thailand ist für alle grundsätzich möglich.

Die Registrierung mit dem Thailand-Pass ist für alle Pflicht.

Es muss eine Krankenversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 10.000 USD, inkl. Corona-Behandlungen, abgeschlossen werden. Die Bestätigung dafür ist in der App hochzuladen, der hierbei generierte QR-Code muss vor der Ab- und bei der Einreise vorgezeigt werden.

Geimpfte Reisende müssen in der App ihren Impfnachweis hochladen. Ungeimpfte Reisende müssen einen negativen PCR-Test hochladen, der bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Definition vollständig geimpft: Erwachsene 14 Tage nach der letzten vollständigen Impfung. Kinder zwischen 12 und 17 Jahren benötigen eine Impfdosis. Kinder unter 12 Jahren können ohne Impfung einreisen zusammen mit den Eltern (Eltern müssen vollständig geimpft sein).

Vietnam

Deutsche Staatsangehörige benötigen seit dem 15. März 2022 für die touristische Einreise bis zu maximal 15 Tagen kein Visum. Hierfür muss der Reisepass noch mindestens sechs Monate gültig sein. Für die visumfreie Einreise sollte ein Ausdruck des Rückflugtickets mitgeführt und bei Einreise vorgelegt werden.

Formal ist ein Impfausweis nicht erforderlich. Es wird jedoch dringend empfohlen, diesen dennoch mitzuführen.

Alle ausländischen Touristen müssen über eine Reisekrankenversicherung mit einer Deckungssumme von mind. 10.000 USD verfügen, die eine COVID-19-Behandlung einschließt.

Alle Reisenden müssen nach Einreise zehn Tage Selbstbeobachtung absolvieren. Währenddessen darf die Wohnung verlassen werden.

Sei dem 3. März 2022 gilt Vietnam nicht mehr als Hochrisikogebiet.

Und jetzt?

Die Reisesituation in Asien verbessert sich nach und nach, immer mehr Länder haben Öffnungsschritte hinter sich und / oder planen weitere. Hoffen wir, dass dieser Trend anhält! Denn die Lust am Reisen bleibt und der Wunsch nach unserem Traumurlaub in Asien ist so groß wie nie.

Covid-save Guidelines im Himalaya

Wollt Ihr wissen, wie die Situation in Südamerika und Mittelamerika aussieht? Dann schaut gerne in unseren Artikel über aktuelle Reisebestimmungen in Lateinamerika.

Auch über Reisebestimmungen in der Karibik berichten wir.


Wer nach diesem Artikel wenigstens eine Gedankenreise nach Asien braucht, kann unseren Artikel über die 10 schönsten Strände in Südostasien lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.